#Bohnenfreunde im Interview: Robert Matheis von der Maisterei

#Bohnenfreunde im Interview: Robert Matheis von der Maisterei

Wo der Kaffee schmeckt, kommen jede Menge #Bohnenfreunde zusammen. Deshalb stellen Euch im Bohnen & Soehne “Kaffeewissen” Blog künftig in loser Folge Kaffeeliebhaber und andere Genussmenschen vor, mit denen wir gerne zusammenarbeiten.

Robert Matheis hat sich mit seiner glutenfreien Backmanufaktur Maisterei deutschlandweit einen Namen gemacht. Mit unseren Gründern Niko und Sebastian verbindet ihn nicht nur die Freundschaft, sondern auch die Liebe zu besten Zutaten, traditionellem Handwerk und gesunder Ernährung. Auch Robert hat sein Unternehmen mit viel Energie und Leidenschaft aufgebaut. Deshalb wollen wir von ihm wissen, welche Rolle Kaffee in seinem Leben spielt, warum er B&S Bohnen in der Mühle hat und vor allem: welches für ihn das perfekte Gebäck zum Kaffee ist. 

Robert, wie bereitest Du eigentlich am liebsten Kaffee zu? 

Ich verwende im Alltag einen kleinen Vollautomaten, der Traum wäre natürlich ein Siebträger. Allerdings reicht der Platz in der Küche für ein ordentliches Setup nicht aus. So bleibt mir der besondere Genuss, wenn ich dann mal wieder bei Sebastian und Niko in der Espressobar bin.


Wie auch Bohnen & Söhne in der Rösterei, setzt auch die Maisterei auf echte Handwerkskunst. Kannst Du uns Deine Philosophie beschreiben? 

Ich versuche mit meinen Rezepten und Kreationen den glutenfreien Backwarenmarkt zu revolutionieren. Bereits 2013 hab ich das Projekt Maisterei gestartet.

Glutenfreie Backwaren der Maisterei sollen kein zwanghafter Ersatz für Allergiker sein. Sondern vielmehr eine Alternative zu herkömmlichem industriellen Backwerk.

Eine Alternative für bewusste Esser, für alle die das Besondere lieben und Spaß daran haben über den Tellerrand zu schauen.

Du wurdest in eine Bäckerfamilie geboren - wie verbindet ihr in der Maisterei Tradition mit modernen Erkenntnissen?

Im glutenfreien Backwarenmarkt ist alles anders als im traditionellen Bäckergeschäft. Im herkömmlichen Markt verdrängt die Industrie vermehrt das Handwerk.

Im glutenfreien Markt hat die Industrie schon immer mindestens 90% Marktanteil. Ich versuche mit echtem Handwerk eine Alternative zur Industrie zu bieten. Eine Alternative zu den Gebäcken die Monatelang haltbar gemacht werden und im Diätregal der Supermärkte angeboten werden.

Die Tradition steckt in der Basis wie wir arbeiten. Per Hand mit echten Bäckern, langen Reifezeiten, mit Sauerteig und ausgewählten Rohstoffen. Die modernen Erkenntnisse betreffen quasi alles andere. Von den Rohstoffen über Rezepte, das Sortiment, Abläufe, das Marketing und den Vertrieb. Bei Maisterei ist sicherlich fast alles anders als in einer herkömmlichen Bäckerei, aber die Wurzeln sind Handwerkskunst und Liebe zum Produkt.

Hast Du einen Favoriten als “Sidekick” zum Bohnen & Soehne Kaffee? 

Meiner Meinung nach passt das Maisterei Mandelgebäck perfekt zu einem guten Kaffee. Es ist ein passender Gaumenschmeichler, der mit dem Mandelgeschmack perfekt zu Kaffee harmoniert.

Und welche unserer Sorten magst Du am liebsten? 

Da muss ich nicht lange überlegen: Aktuell ist mein Favorit der Cerrado Dolce. Daher habe ich diesen Kaffee auch für die Maisterei Edition ausgewählt. Ganz milde Säure, leckere Noten von Mandel und Nougat und eine angenehme Süße. Der vereint für mich alles, was ein Kaffee haben muss. Ein Träumchen :-)

 

Kennt ihr schon das leckere Kaffee Granola von Maisterei und Bohnen & Soehne? Hier entdecken!

Noch mehr Neuigkeiten aus der glutenfreien Backmanufaktur findet ihr auf Roberts Youtube Channel: https://www.youtube.com/channel/UC4F2Fzl3nPoQQ5uvcIsu8Jg

Danke für das Gespräch Robert und bis bald in der Espressobar!